fbpx

Zwei Deutsche Vereinsrekorde am Auftakttag

Veröffentlicht am

Einer der ältesten Deutschen Rekorde auf der Langbahn gehört seit gestern der Vergangenheit an: Über 4×200 m Freistil der Männer verbesserten die SG Stadtwerke München in der Besetzung Marius Kusch, Philipp Wolf, Max Nowosad und Florian Vogel den fast 26 Jahre alten Rekord des SC Dynamo Berlin aus dem Jahr 1988 um 49 Hundertstelsekunden auf 7:17,87 Minuten.
Vereinsrekord Nummer zwei ging auf das Konto der Wasserfreunde 98 Hannover. Über die erstmals ausgetragene 4×100 m Freistil Mixed-Staffel trugen sich Jan-Ole Anneken-Konken, Danil Bugakov, Amelie Braul und Franziska Skrubel in 3:38,97 Minuten als erste Mannschaft in die nationale Rekordliste ein.

Weitere Neuigkeiten von den Int. Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Schwimmen 2019