Köhler mit deutschem Rekord auf Platz 4, Elendt überraschend im Finale

Veröffentlicht am

In einem harten Rennen schwamm Sarah Köhler über 800m Freistil bis 60 Meter vor Schluss noch auf dem Bronzerang liegend um eine Medaille mit, musste dann aber auf den verbleibenden Metern noch eine Konkurrentin vorbeiziehen lassen und belegte am Ende mit der neuen deutschen Rekordzeit von 8:16,43 Platz vier. Auch wenn es zum Schluss für sie nicht mehr für eine Medaille gereicht hatte, konnte sie insgesamt dennoch eine Goldmedaille aus dem Hafenbecken von Yeosu beim Freiwasserschwimmen sowie eine Silbermedaille beim Beckenschwimmen aus dem Nambu Aquatic Center von Gwangju fischen. „Es überwiegt die Freude über dieses Rennen. Mit der Zeit von 8:16 hätte ich vor drei Jahren in Rio bei den letzten Olympischen Spielen wohl eine Medaille geholt und ich wusste, dass selbst diese Zeit vielleicht nicht ausreichen könnte. Ich habe jedenfalls alles gegeben.“

Marius Kusch konnte zwar seinen erzielten fünften Halbfinalplatz über 100m Schmetterling im Finale nicht erreichen, bestätigte aber am Ende mit Platz acht und der Zeit von 51,66 deutlich, dass er zur Weltspitze gehört. „Man hört, wie das eigene Team einen anfeuert und dann schwimmt man um sein Leben! Ich bin unfassbar zufrieden, dass ich überhaupt im Finale stand.“, bilanzierte er sein Rennen.

Nach ihrem großartigen Vormittagsabschnitt und einem neuen Deutschen Altersklassenrekord setzte Anna Elendt über 50m Brust im Halbfinale noch einen drauf, verbesserte sich und den Rekord auf 31,10 Sekunden und qualifizierte sich damit sensationell für das Finale. „Ich bin einfach nur sprachlos. Ich weiß nicht, was ich dazu noch sagen soll!“, freute sie sich und fuhr dann doch noch fort: „Mit jedem Start wurde es hier für mich besser. Ich habe beim Rennen jetzt schon gemerkt, dass ich recht gut dabei bin und dass ich alles recht gut umsetzen konnte. Es ist auf jeden Fall mehr, als ich mir jemals erträumt habe!“

>> Alle Infos zur WM in der offiziellen DSV-App für iOS und Android

ERGEBNISSE WM2019, 27.07.2019        
Sparte Name Disziplin Wertung/
Zeit
Platz Sonstiges
Schwimmen Elendt, Anna 50m Brust 00:31,24 15 qualifiziert für das Halbfinale
Schwimmen Straub, Ruwen 1500m Freistil 15:05,51 17  
Schwimmen Wellbrock, Florian 1500m Freistil 14:47,52 2 qualifiziert für das Finale
Schwimmen Salchow, Josha
Fildebrandt, Christoph
Gose, Isabel
Mrozinski, Julia
4 x 100m Freistil 03:27,37 9  
Schwimmen Elendt, Anna 50m Brust Halbfinale 00:31,10 8 qualifiziert für das Finale
Schwimmen Kusch, Marius 100m Schmetterling Finale 00:51,66 8  
Schwimmen Köhler, Sarah 800m Freistil Finale 08:16,43 4  
Wasserball Deutschland – Griechenland Platzierungsspiel um Platz 7 06:11 8  

Weitere Neuigkeiten von den Deutschen Meisterschaften 2021