Platz 5 für Marco Koch

Veröffentlicht am

In einem historischen Rennen über 200m Brust – 10 Meter vor dem Ziel lagen noch drei Schwimmer unter dem bisherigen Weltrekord – verbesserte Marco Koch sich gegenüber dem Halbfinale (2:08,28) auf 2:07,60 und wurde anstelle eines achten Platzes im Halbfinale dafür mit einem tollen fünften Platz belohnt. Sein Fazit: „Ich habe alles richtig gemacht in diesem Jahr, beim Rennen eben zwar nicht, aber ich konnte mich ja noch einmal deutlich verbessern. Ich freue mich auf nächstes Jahr!“

Als ähnlich historisch war auch das abschließende Rennen über 4x200m Freistil zu bewerten. Noch 100 Meter vor dem Ende lagen fünf Teams mit Medaillenchancen gleichauf. Das DSV-Team konnte hier zwar nicht mithalten, verbesserte dennoch seine eigene Vorlaufzeit um 0,8 Sekunden auf 7:07,65. Auch der siebte Vorlaufrang schien im Finale greifbar nahe, erst mit dem Zielanschlag und mit nur einer hundertstel Rückstand mussten sie sich den Brasilianern noch geschlagen geben. Das Team ging in derselben Besetzung und Reihenfolge mit Poul Zellmann, Jacob Heidtmann, Rafael Miroslaw und Damian Wierling an den Start.

Marius Kusch steigerte sich im Halbfinalrennen über 100m Schmetterling um über eine halbe Sekunde, schlug in einem dramatischen Finish in seinem Lauf als Dritter an und zog als Gesamtfünfter ins Finale der besten Acht der Welt ein. Auf der ersten Bahn schon fast in Führung liegend, kam er mit seinem letzten Armzug zu weit vor der Wende an und verlor hier entscheidende Plätze. Dafür kam er umso besser aus der Wende wieder heraus – er hatte hier spontan seine Technik umgestellt – und an der Zielmatte passte es dann genau. Hier ist für das Finale vielleicht ebenso wie bei Marco noch einiges zu erwarten. Kusch spontan im Anschluss gegenüber den Medien: „Ich habe gemerkt, dass mir hier das Schwimmen von Start zu Start leichter fiel. Das ist mein erstes Langbahn-WM-Finale auf einer Einzelstrecke, da freue ich mich riesig drüber. Morgen werde ich Vollgas geben und hoffe im Bereich der Bestzeit zu schwimmen.“

>> Alle Infos zur WM in der offiziellen DSV-App für iOS und Android

ERGEBNISSE WM2019, 26.07.2019        
Sparte Name Disziplin Wertung/
Zeit
Platz Sonstiges
Schwimmen Kusch, Marius 100m Schmetterling 00:52,05 10 qualifiziert für das Halbfinale
Schwimmen Köhler, Angelina 50m Schmetterling 00:26,75 22  
Schwimmen Köhler, Sarah 800m Freistil 08:22,95 6 qualifiziert für das Finale
Schwimmen Zellmann, Poul
Heidtmann, Jacob
Miroslaw, Rafael
Wierling, Damian
4 x 200m Freistilstaffel 07:08,45 7 qualifiziert für das Finale und für Olympia
Schwimmen Kusch, Marius 100m Schmetterling Halbfinale 00:51,50 5 qualifiziert für das Finale
Schwimmen Koch, Marco 200m Brust Finale 02:07,60 5  
Schwimmen Zellmann, Poul
Heidtmann, Jacob
Miroslaw, Rafael
Wierling, Damian
4 x 200m Freistilstaffel Finale 07:07,65 8  

Weitere Neuigkeiten von den Deutschen Meisterschaften Schwimmen 2022